One Piece

Alles was Offtopic ist, und nichts mit MLP zutun hat.
Benutzeravatar
Kurokami
Wonderbolt Cadet
Wonderbolt Cadet
Beiträge: 268
Registriert: 07.01.2020, 00:10
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: One Piece

Beitrag von Kurokami »

Chapter 8:
NAMI ENTERS

In diesem Chapter lernen wir Nami kennen, welche eine Tricksterin ist.
Wir sehen, dass Luffy und Zoro auf der Hohen seh, keine Ahnung haben, wie sie an Essen oder Navigation kommen, und durch puren Zufall, oder Mischgeschick, wird Luffy vom Bott entfernt, während Zoro Piraten auf das Boot holt, die erklären, dass ihr eigentliches Boot von einem Mädchen geklaut wurde, durch einen trick.
Per Zufall landet Luffy genau da, wo diese Figur gerade ist, und beschützt sie.

Die EInführung eines neuen Charakters ist nett, und obwohl es etwas sehr zufällig ist, dass Luffy gerade dort auftaucht, wirkt es nicht wirklich wie bs.
Wir lernen außerdem, dass Luffy auch keinen Fallschaden nimmt.
und er besiegt viele bewaffnete Menschen alleine.
Mal wieder ist er sehr stark.

Dass die weibliche Figur eine tricksterin ist, war damals bestimmt sehr besonders, aber heutsotage nicht mehr.
Sie ist auch das erste Design, was nicht so wirklich hervorsticht.
Wieso liebe ich etwas, was ich nicht lieben darf?
Sehr lustig, sehr lustig.

Benutzeravatar
Kurokami
Wonderbolt Cadet
Wonderbolt Cadet
Beiträge: 268
Registriert: 07.01.2020, 00:10
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: One Piece

Beitrag von Kurokami »

Chapter 9:
EVIL WOMAN

In diesem Chapter lernen wir Buggy kennen.
Ein lustiges Design, was im Kontrast stehen soll zu einer bösen Persönlichkeit.
Wir haben noch nciht viel gelernt über ihn, und können noch nciht sagen, warum er böse ist, aber er soll auch eine Teufelsfrucht gegeben haben, welche ihm eine bisher nicht vollständig erklärte Fähigkeit gibt. Wir sehen sie in Aktion, können davon aber noch nicht extrapolieren, was sie genau sein soll.
Desweiteren erfahren wir, dass Nami Piraten hasst, und deshalb nicht mit Luffy kommen will.
tatsächlich geht sie so weit, dass sie ihn überlistet und zu Buggy verkauft, in der Hoffnung dadurch von ihm in seine Crew aufgenommen zu werden.
Dies tut sie nur, damit sie die Möglichkeit hat, Buggys Schatzkarte zu der "Great Line" zu stehlen.
Zoro ist auch auf dem Weg zu Buggy.

Mir fällt es ein bisschen schwer zu aktzeptieren, dass Luffy keine Möglichkeit hat aus der fesselung heruaszukommen mit seinem Rubber-Körper.
Vielleicht sehen wir das ja noch.
Desweiteren kann ich mich noch nicht wirklich für Buggy begesitern, da er ein weiterer Böser Bösewicht ist, der einfach böse ist, aber ich denke, dass er noch besser personalisiert wird in den Zukünftigen Chaptern.
Wieso liebe ich etwas, was ich nicht lieben darf?
Sehr lustig, sehr lustig.

Benutzeravatar
Kurokami
Wonderbolt Cadet
Wonderbolt Cadet
Beiträge: 268
Registriert: 07.01.2020, 00:10
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: One Piece

Beitrag von Kurokami »

Chapter 10:
What Happened At The Bar

In diesem Chapter erfahren wir, dass Nami nicht die Resolution hat Menschen umzubringen, um ihren Plan zu erfüllen.
Wir erfahren, dass scheinbar Piraten jemanden umgebracht haben, der ihr nahe stand.
Dies ist etwas unspezifisch, und als Luffy sagte "Ach, deswegen hasst du Piraten", habe ich mir gedacht, dass er sich sowas doch hätte denken können.

Desweiteren sehen wir Buggys Macht. Seine Spezialkanone kann durch mehrere Häuser am Stück feuern.
Nami enthüllt ihren Betrug gegenüber Buggy, und opfert sich für Luffy auf, wird aber wieder gerettet von Zoro.
Ein typischer Auftritt für ihn, wie es scheint.

Wir sehen, dass buggy scheinbar recht einfach vernichtet wird, von Zoro. Spezifisch wird er zerschnitten, doch seine Crew lacht, was darauf hinweisen lässt, dass nun etwas kommen wird, was nicht zu erwarten ist.

Ein bevorstehender Kampf indem Luffy nun erstmal nicht dabei sein wird.
Kann man dann überhaupt überleben?

Außerdem hat Luffy sich immernoch nicht befreit, was weiterhin die Frage stellt, ob er nicht irgendeinen Weg finden kann, seine Fähigkeit zum Befreien einzusetzen.
Wieso liebe ich etwas, was ich nicht lieben darf?
Sehr lustig, sehr lustig.

Benutzeravatar
Kurokami
Wonderbolt Cadet
Wonderbolt Cadet
Beiträge: 268
Registriert: 07.01.2020, 00:10
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: One Piece

Beitrag von Kurokami »

Chapter 11:
Flee

In diesem Chapter entdecken wir, was Buggys Fähigkeit nun wirklich ist.
Er ist dazu in der Lage in mehreren Sektionen zu existieren und somit seinen Körper aufzuteilen.
Als solches ist er auch nicht angreifbar indem er zerschnitten wird.
Zoro wird schwer verletzt.

Nami erwähnte am Anfang des chapters, dass wenn sie nur rumsteht und nichts tut, wie ein Idiot, wird sie und alle anderen sterben.
Jedoch hat sie dann das ganze Chapter über nichts getan. Leicht ironisch, wenn das keine Absicht war.

Zoro nimmt Luffys Käfig und haut ab
Viel mehr ist nicht passiert.

Der chapter hatte viel Action und wenig Inhalt. Es war der erste chapter wo ich mir dachte "Oh, ist schon vorbei?"
Wenn die Crew nun von Buggy erfolgreich abhaut, wäre das tatsächlich ganz cool, weil das das Potential eröffnet, dass sie ihn erst deutlich später besiegen, wenn sie einen Plan und mehr Erfahrung haben. Das wäre ganz nett.
Wieso liebe ich etwas, was ich nicht lieben darf?
Sehr lustig, sehr lustig.

Benutzeravatar
Kurokami
Wonderbolt Cadet
Wonderbolt Cadet
Beiträge: 268
Registriert: 07.01.2020, 00:10
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: One Piece

Beitrag von Kurokami »

Chapter 12
The Dog

In diesem Chapter lernen wir einige Figuren kennen.
Zunächst lernen wir Shushu, den Hund kennen, welcher mit seinem herrchen zusammen einen tierfutterladen aufgemacht hat, und nach dem Tod seines Herrchens immernoch vor dem Laden steht und diesen Bewacht.
Wir lernen den Bürgermeister kennen, welcher der Truppe dies alles erzählt und Zoro schlafne lässt.
Und wir lernen den beastmaster kennen, welcher scheinbar dazu in der Lage ist alle Tiere zu kontrollieren, er wurde ausgesandt von Buggy.

Der Löwe den er kontrolliert zerschlägt Luffys Käfig und nun ist er wieder frei, und kann kämpfen.
Ein weiterer Kampf steht bevor.

Dieser Chapter gibt eine nette Backstory, des Hundes, und weshalb er dort so steht. Aber bei nahezu allen Backstorys muss ich mir denken, dass sdie nicht sonderlich originell sind. Das müssen sie auch nicht, und damals war es wasganz anderes, aber ich muss trotzdem daran denken.
Desweiteren ist mir bei diesem chapter wieder aufgefallen, wie strange die charaktere Aussehn.
Beim Beastmaster musste ich beim ersten Blick erstmal schmunzeln, obwohl es wirkte, als solle er bedrohlich sein.
Wieso liebe ich etwas, was ich nicht lieben darf?
Sehr lustig, sehr lustig.

Benutzeravatar
Kurokami
Wonderbolt Cadet
Wonderbolt Cadet
Beiträge: 268
Registriert: 07.01.2020, 00:10
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: One Piece

Beitrag von Kurokami »

Chapter 13:
Treasure

Dieser Chapter sieht Luffy "kämpfen" gegen den beastmaster.
zuerst jedoch wird gezeigt, wie der Hund versucht seinen laden zu beschützen.
Da er jedoch ein Hund ist, wird er besiegt und der laden in Brand gesteckt.
Das motiviert Luffy um den beastmaster zu besiegen.
Wie man sich schon denken konnte, funktioniert das ohne Probleme und des Beastmaster wird besiegt.
Buggy ist davon nicht begeistert und will nun das komplette Dorf (wo auch immer wir gerade sind) vernichten.

Die trauer die dieser Chapter vermitteln sollte ist bei mir nicht wirklich angekommen, und Shushu und seine Geschichte, wirken wie als wären sie nur eine Methode um Luffys mitgefühl Nami zu zeigen.
Auch wenn es durchaus kathartisch ist, Den bösewicht besiegt zu sehen, kann man das auch kaum ein Kampf nennen.
Wieso liebe ich etwas, was ich nicht lieben darf?
Sehr lustig, sehr lustig.

Antworten